B2B Media Days – Kongress der Deutschen Fachpresse

Am 16. Mai 2024 kamen rund 280 Fachmedienmacher:innen und B2B-Media-Expert:innen zu den B2B Media Days 2024 – Kongress der Deutschen Fachpresse im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin zusammen. Gemeinsam diskutierten Sie die aktuellen Herausforderungen und Chancen der B2B-Medienbranche, erhielten Insights in spannende Business Cases und nutzen die Gelegenheiten, sich mit Branchenkolleg:innen und B2B-Partner:innen auszutauschen.

Rückblick 2024

Vom Hype zum neuen Normal: B2B Media Days 2024 im Zeichen von KI in der Fachmedienwelt

Über aktuelle Herausforderungen und Perspektiven der B2B-Medienbranche diskutieren, Insights in Business Cases erhalten und daraus lernen,sich mit alten und neuen Kolleginnen und Kollegen austauschen: Wer das miterleben will, bucht sich ein Ticket für die B2B Media Days, den Kongress der Deutschen Fachpresse. Am 16. Mai 2024 trafen sich rund 280 B2B-Medienschaffende im Palais der Berliner Kulturbrauerei, um genau das zu tun. Ein Themenschwerpunkt: Die Etablierung von KI in der Fachmedienwelt. Mehr lesen...

Teilnehmerstimmen 2024

»Ich war zum ersten Mal auf dem Kongress der B2B Media Days und bin positiv überrascht von der rundum gelungenen Veranstaltung. Location, Organisation, Service – Top! Es war ein inspirierender Tag mit vielen interessanten Vorträgen und Gesprächen, aus denen ich persönlich einige Denkanstöße mitnehme. Insbesondere der Austausch mit anderen Medienschaffenden motiviert, sich weiterhin mit Elan den aktuellen Herausforderungen zu stellen. Gerne wieder!«
Antonia Karjack, Junior Marketingmanagerin, Haymarket Media

»Großartiger Branchentreff mit viel Input zu aktuellen Themen und vor allem ein fantastischer Rahmen, um sich in lockerer Atmosphäre zu vernetzen!«
Nicole Borgmann, Leitung Eventmanagement Geschäftsbereich Planen, RM Rudolf Müller Medien

»Wir sind total stolz, dass wir mit unserem Podcast „„Bis der Arzt kommt“ auf der Shortlist für das Fachmedium des Jahres gelandet sind – für mich persönlich und das ganze Team ist das eine tolle Anerkennung. Die Veranstaltung habe ich genutzt, um das ein bisschen zu feiern und neue Kontakte zu knüpfen. Ich habe mit einigen Kolleginnen und Kollegen aus anderen Verlagen spannende Gespräche geführt.«
Stefanie Hanke, Online-Redakteurin ärztestellen.de und www.operation-karriere.de, Deutscher Ärzteverlag

Speaker 2024


NEWS

Börsenverein ehrt Albrecht Hauff mit Friedrich Perthes-Medaille

Dr. h.c. Albrecht Hauff erhält im Vorlauf der B2B Media Days 2024 Ehrung für sein großes Engagements für die Buchbranche

Börsenvereins-Vorsteherin Karin Schmidt-Friderichs mit Verleger Dr. h.c. Albrecht Hauff. Foto: Börsenverein

In Anerkennung seines großen Engagements für die Buchbranche hat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels den Verleger Albrecht Hauff gestern Abend zum Auftakt der „B2B Media Days 2024 – Kongress der Deutschen Fachpresse“ die Friedrich Perthes-Medaille verliehen. Die Medaille überreichte Vorsteherin Karin Schmidt-Friderichs.

Dr. h.c. Albrecht Hauff trat 1982 in die familiengeführte Thieme Gruppe ein und ist seit 1990 persönlich haftender Gesellschafter. Heute ist er Teil des vierköpfigen Geschäftsführungsteams des Unternehmens. Darüber hinaus beteiligte er sich aktiv in zahlreichen Gremien der Medienbranche und des öffentlichen Lebens. Im Börsenverein engagierte er sich unter anderem zuerst im Landesverband Baden-Württemberg, später im Verleger-Ausschuss des Bundesverbands, wo er von 2000 bis 2003 dem Vorstand angehörte. 1992 war er Teil des Gründungsvorstands der Deutschen Fachpresse und blieb dort zehn Jahre aktives Vorstandsmitglied. Außerdem engagierte er sich im Executive Board und anderen Gremien der International Association of Scientific, Technical and Medical Publishers, im Stiftungsrat der Deutschen Luftrettung und im Vorstand der Freunde der Staatsgalerie Stuttgart.

„Zu Albrecht Hauffs Verantwortungsbegriff gehören auch karitatives Engagement und das ehrenamtliche Engagement in zahlreichen Gremien. Für den Börsenverein hat er viele Male in politischen Gesprächen die Interessen der wissenschaftlichen Verlage vertreten, in der Öffentlichkeit Stellung bezogen, um Qualität und verlegerische Freiheit der Fach- und Wissenschaftsverlage im Zeitalter der Digitalisierung zu wahren. Wir danken ihm für sein außerordentliches Engagement“, sagt Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins.

Mit der Friedrich Perthes-Medaille ehrt der Börsenverein Personen, die sich in besonderem Maße für die Belange des Börsenvereins und der Buchbranche engagiert haben. Bisherige Preisträger sind u.a. der Buchhändler Thomas Wrensch, der Verleger Jürgen Horbach oder die Buchhändlerin Ruth Klinkenberg.