B2B Media Days 2022 – Kongress der Deutschen Fachpresse in Berlin

FACHMEDIENBRANCHE TRAF SICH BEI DEN B2B MEDIA DAYS 

Nach zwei Jahren Pandemie kamen am 31. Mai wieder Expertinnen und Experten der Fachmedien- und B2B-Branche bei den B2B Media Days, dem Highlightevent der Deutschen Fachpresse, live vor Ort im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin zusammen. Holger Knapp, Sprecher der Deutsche Fachpresse und Geschäftsführer bei Sternefeld Medien, Philipp Welte, Sprecher des Vorstands im MVFP, und die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Bettina Stark-Watzinger (FDP), betonten in ihren Grußworten zu Beginn die Relevanz der Branche. Deutlich wurde: Eine starke und freie Fachpresse ist für Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft unverzichtbar. Nachdem Julia Peglow in ihrer Keynote an selbstbestimmtes Denken im digitalen Zeitalter appellierte, verfolgten die Kongressteilnehmer:innen Talks und Vorträge rund um den Fachjournalismus, Digitalisierung, Branchenentwicklung, B2B Marketing und New Work, die neue Perspektiven boten. Nach der Preisverleihung mit freudestrahlenden Gewinnerinnen und Gewinnern (siehe News unten) kamen die Teilnehmenden zur ausgelassenen Feier und Netzwerken zusammen.

Bilder von den B2B Media Days finden Sie hier

 


NEWS

Innovativ und exzellent: Acht herausragende Preisträger als "Fachmedium des Jahres 2022" ausgezeichnet

Deutsche Fachpresse zeichnet "Fachmedium des Jahres 2022" aus / Preise in 8 Kategorien vergeben / Verleihung und Feier bei den B2B Media Days 2022

"Fachmedium des Jahres 2022" und "Fachjournalist:in des Jahres 2022": Die Preisträger nach der Verleihung auf der Bühne. Foto: Ole Bader

Von der Fachzeitschrift bis zur Workflow-Lösung: Die besten Fachmedienangebote des Jahres stehen fest. Die Sieger des Awards "Fachmedium des Jahres 2022" in insgesamt acht Kategorien hat die Deutsche Fachpresse am Dienstagabend im Rahmen ihrer B2B Media Days 2022 auf großer Bühne im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin ausgezeichnet. "Wir freuen uns jedes Jahr, die besten Fachmedien in unseren Wettbewerbskategorien auszeichnen zu dürfen. Die Sieger zeigen immer wieder aufs Neue, wie innovativ, kundennah und qualitativ hochwertig heutige Fachmedienangebote sind. Sie stehen beispielhaft für die Leistungsfähigkeit der gesamten Fachmedienbranche, die für Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft unentbehrlich ist. Ganz herzlichen Glückwunsch an die Siegerteams für diese herausragende Leistung!", gratuliert Bernd Adam, Geschäftsführer der Deutschen Fachpresse und Mitglied der Jury.

 

Die Gewinner und Shortlist-Platzierten in den einzelnen Kategorien

Bestes Corporate-Media-Produkt: 
Vulkan-Verlag AR-App, Vulkan-Verlag
 

Beste Fachzeitschrift (bis 1 Mio. € Umsatz): 
PflegenIntensiv, Bibliomed Medizinische Verlagsgesellschaft
Shortlist-Platzierung: MED engineering (Mediengruppe Oberfranken – Fachverlage) und people&work (Fachmedien Otto Schmidt)


Beste Fachzeitschrift (über 1 bis 2,5 Mio. € Umsatz): 
Immobilienmanager, Immobilien Manager Verlag IMV
Shortlist-Platzierung: KU Gesundheitsmanagement (Mediengruppe Oberfranken – Fachverlage)


Beste Fachzeitschrift (über 2,5 Mio. € Umsatz): 
Zeitung für kommunale Wirtschaft, VKU Verlag
Shortlist-Platzierung: DETAIL (DETAIL Business Information) und de - das elektrohandwerk (Hüthig)


Beste Neugründung: 
elevatr, Hospitality Ne(xt)work
Shortlist-Platzierung: FESTMETER - Mach Dein Holz (Beckmann Verlag)


Beste Veranstaltung: 
Assistant's Word DIGITAL, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft


Beste Website/Beste App: 
Abrechnungswelt - einfach abrechnen in Praxis und Labor, Spitta
Shortlist-Platzierung: NWB Livefeed (NWB Verlag) und PTAheute.de (Deutscher Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel)


Beste Workflow-Lösung: 
TeachToProtect, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft
Shortlist-Platzierung: QEasy (Wolters Kluwer Deutschland) und FeuerTrutz Composer (FeuerTrutz Network)

 

Alle Sieger dürfen das Signet „Fachmedium des Jahres 2022“ führen und damit bei Leser:innen, Nutzer:innen und Werbekunden für ihr ausgezeichnetes Fachmedium und ihre Medienmarke werben. Ausgewählt wurden sie in einem zweistufigen Bewertungsverfahren mit Vor- und Hauptjury. Die Jurys mit insgesamt 15 Mitgliedern setzen sich aus Expert:innen aus B2B-Agenturen, Unternehmen und Vertretern von Hochschulen und Fachmedienhäusern zusammen.

Die Jurybegründungen und weitere Informationen zum Award finden Sie hier.
Zuvor wurde am Kongressabend ebenfalls der Award "Fachjournalist:in des Jahres 2022" verliehen. Die Meldung lesen Sie hier.